Der Meulenwald

Das Landschaftsschutzgebiet Meulenwald erstreckt sich von Trier bis zur Wittlicher Senke, begrenzt von den Tälern der Salm und der Kyll. Seinen Namen hat der Meulenwald, 2012 zum Wald des Jahres erklärt, wohl von der mit Meilensteinen versehenen Römerstraße, die von Trier nach Andernach am Rhein führte.

phoca_thumb_l_Karte MeulenwaldDas Meulenwaldgebiet umfasst eine Gesamtfläche von 15.000 Hektar und bietet Erholung pur in unberührter Natur. 
Zahlreiche Sehenswürdigkeiten erschließen sich dem Wanderer, Schlösser und Burgen, idyllische Bachtäler und die Eifelhöhen. Der bei Dierscheid gelegene Kellerberg ist mit 448 m die höchste Erhebung der Südeifel und bietet von seinem Aussichtsturm aus einen herrlichen, sehr weiten Rundumblick.

An einem gut ausgeschilderten Wanderwegenetz sprudeln als geologische Besonderheit acht Mineralquellen. Entlang des Mineralquellenwanderweges kommt man an idyllischen Dörfchen vorbei.

Neben den vielfältigen Rundwandermöglichkeiten führt auch der Premiumwanderweg Eifelsteig mit seinen Erlebnisschleifen durch das Meulenwaldgebiet.

 

Folgende Gemeinden liegen im Gebiet des Meulenwaldes:

 

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des Meulenwaldvereines, die Sie über das Kontaktformular >> erreichen.