Ferienregion Meulenwald


 

Der Meulenwald

Der Meulenwald

Das Landschaftsschutzgebiet Meulenwald erstreckt sich von Trier bis zur Wittlicher Senke, begrenzt von den Tälern der Salm und der Kyll. Seinen Namen hat der Meulenwald, 2012 zum Wald des Jahres erklärt, wohl von der mit Meilensteinen versehenen Römerstraße, die von Trier nach Andernach am Rhein führte. Das Meulenwaldgebiet umfa...

Die Geschichte

Der Name Meulenwald ist wohl auf die mit Meilensteinen versehene Römerstraße von Trier nach Andernach, die Via Antunnaca, zurückzuführen. Neben der lateinischen Deutung (milia passum = Meile) wird sein Name im Volksmund auch mit dem Trierer Erzbischof Milo (gestorben 753) in Verbindung gebracht. In dem Prümer Urbar (= Güterverzeichnis) aus d...

Die Geologie

Der Meulenwald umfasst eine Gesamtfläche von 15.000 ha, davon 9.000 ha Wald und erstreckt sich von Trier bis zur Wittlicher Senke, er wird begrenzt von den Tälern der Salm und der Kyll und bedeckt die sich zur Mosel herabsenkenden Ausläufer der südlichen Vordereifel. Seine Höhenlage bewegt sich zwischen 125 m ü. NN bei Trier-Ehrang am sü...
Wald des Jahres 2012

Wald des Jahres 2012

  Der Meulenwald ist das „Wald des Jahres 2012. “ Er wurde ausgezeichnet, weil die Forstleute vor Ort in vorbildlicher Weise das Konzept einer nachhaltigen, naturnahen und multifunktionalen Waldbewirtschaftung umsetzen und dieses mit hervorragender Bildungs- und Informationsarbeit für wichtige gesellschaftliche Gruppen verb...

Der Verein Meulenwald

Das Landschaftsschutzgebiet und die Ferienregion Meulenwald werden betreut vom Meulenwaldverein. Er wurde 1971 gegründet und hat vor allen Dingen das Ziel, den Meulenwald als Erholungs- und Wandergebiet zu erschließen. Daher fördert er alle der Erholung und er Landespflege dienenden Maßnahmen und Einrichtungen seiner Mitglieder. M...